Direkt zum Inhalt

Slides

Der Mangel an Vielfalt ist Einfalt.

Wir sind die Behindertenvertrauenspersonen
der Wiener Universitäten.

Mag.a Sonja Lydtin
Als verantwortungsvolle Arbeitgeberin kann die WU die Realisierung eines inklusiven Arbeitsumfelds fördern, indem z.B. zusätzliche Stellen für TutorInnen mit Behinderung geschaffen werden. Grundlage für eine erfolgreiche Inklusion ist für uns ein Klima der Wertschätzung, in dem Vielfalt als selbstverständlich und bereichernd erlebt wird. Unser moderner, barrierefreier Campus bietet dafür die idealen Rahmenbedingungen.
Mag.a Sonja Lydtin, MAS, Stabstelle Gender & Diversity Policy, Wirtschaftsuniversität Wien
VR Christian Mathes
Wir sollten bei Menschen mit Behinderungen, genauso wie bei anderen Personen, vorrangig die Fähigkeiten sehen, welche diese Personen mitbringen. Wenn wir uns nur auf die Einschränkungen konzentrieren, vergeben wir uns Chancen, das gesamte zur Verfügung stehende Potential zu nutzen.
Christian Mathes, Vizerektor für Ressourcen, Veterinärmedizinische Universität Wien (© Daniel Gebhart de Koekkoek / Vetmeduni Vienna)
Robert Müller
Ich sehe Universitäten als Orte der Vielfalt: unsere umfangreichen Tätigkeitsfelder bieten zahllose Möglichkeiten, Menschen mit Behinderung ihren Fähigkeiten entsprechend einzusetzen, zu fördern und zu fordern. Warum sollte eine Universität also nicht geeignet sein, Menschen mit Behinderung zu beschäftigen?
Robert Müller, Vorsitzender des Betriebsrates für das allgemeine Personal, Universität für angewandte Kunst
Sabine Pum, MSc
Die Zusammenarbeit mit Menschen mit physischer, chronischer oder psychischer Behinderungen ist eine Bereicherung für die gesamte TU Wien und ermöglicht sowohl ein übergreifendes, mit- und voneinander Lernen, als auch eine Erweiterung des eigenen Horizonts bei gleichzeitigem Abbau zwischenmenschlicher Barrieren.
Sabine Pum, MSc, Projektleiterin TU Diversity-Management, Personalentwicklung und Betriebliche Gesundheitsförderung, Technische Universität Wien
OR Mag.a Margarete Steiner
Für Menschen mit Behinderung sollten adäquate Arbeitsmöglichkeiten geschaffen werden, die ihren individuellen Fähigkeiten entsprechen.
OR Mag.a Margarete Steiner, Leiterin des Referats Personalentwicklung der Abteilung Personal und Personalentwicklung, Medizinische Universität Wien

Veranstaltungen rund um das Thema Behinderung

Wollen Sie Kontakt zu uns aufnehmen?

Gebärdensprachvideo: Alle Infos zum Kontakt

Back to top