Direkt zum Inhalt

Mut steht am Anfang jedes Handelns

Wir kennen das alle: eigentlich will ich was sagen, aber ich trau mich nicht. Ich habe Angst vor den Reaktionen der anderen.

Diese durchaus menschliche und nachvollziehbare Eigenschaft nimmt uns aber auch ein gewisses Maß an Freiheit, an einem aufrichtigen Miteinander. Die Beziehungsqualität und -tiefe wird in Mitleidenschaft gezogen, denn unsere Art der Kommunikation bestimmt, wie wir Menschen miteinander in Verbindung stehen.

Es geht darum, die eigene Meinung zu vertreten, auch mal zu widersprechen und sein Andersdenken kundzutun. Das kann ganz schön aufregend sein, es erfordert Mut zum eigenen Standpunkt zu stehen, mutig den „ersten Schritt zu tun“. Mutig ist aber auch, wer sich mit anderen Meinungen auseinandersetzt, ohne diese gleich von vornherein auszuschließen.

Inhalte: 

  • Welche Bedürfnisse stehen hinter der Entscheidung, nicht das zu tun, nicht das zu sagen, was einem wichtig ist 
  • Kommunikationsmuster bewusst machen 
  • Gefühle und Bedürfnisse wahrnehmen und diese auch mitteilen 
  • Anliegen klar formulieren, ohne Ärger und Aggression beim Anderen auszulösen 
  • Umgang mit Wut und Angst verbessern

Zielgruppe: Alle InteressentInnen

Ziel: Die TeilnehmerInnen lernen/üben, mutig den eigenen Standpunkt zu kommunizieren.

Termin: Freitag, 22.02.2019 - Samstag, 23.02.2019
1. Tag 11:00 - 18:00 Uhr, 2. Tag 09:00 - 16:00 Uhr

Trainerin
Maria Brandl, langjährige Trainerin im ÖZIV, Mediatorin und Erwachsenenbildnerin in den Bereichen Behinderung und Inklusion. Sie ist seit vielen Jahren in der Integrationsbewegung aktiv und Gründungsmitglied von Integration: Österreich. www.schritte.at

Kosten: 280,-- Euro für Externe

Link zu mehr Infos und zur Anmeldung

zurück zu Veranstaltungen *
Back to top